Die Fachgruppe Führung/Kommunikation (FGr FK) unterstützt bei der Führung von mehreren THW-Einheiten. Hierzu richtet sie eine THW-Führungsstelle in unterschiedlichen Einsatzoptionen ein und betreibt diese. Sie erstellt, betreibt und unterhält Telekommunikationsverbindungen zur vorgesetzten und zu/r benachbarten Führungsstelle/n sowie zu den der Führungsstelle unterstellten Kräften.
Bei Bedarf unterstützt sie andere Bedarfsträger telekommunikationstechnisch bzw. führungsunterstützend.
Im Auslandseinsatz des THW übernimmt sie Aufgaben der Führungsunter-stützung und die Telekommunikation zwischen dem Einsatzland und Deutschland sowie innerhalb des Einsatzbereiches vor Ort.
 
Aufgabe:

Die Fachgruppe Führung / Kommunikation dient der Führung der THW-Kräfte
im Einsatz. Sie richtet eine THW-Führungsstelle ein und betreibt sie.
Die THW-FüSt, die für verschiedene Einsatzoptionen eingerichtet werden kann, 
ist der Einsatzleitung des Bedarfsträgers unterstellt.
Im Rahmen des erhaltenen Auftrags führt die THW-FüSt die ihr unterstellten Kräfte. 

Die FGr FK gliedert sich in vier Bestandteile:
 

  •  Führungspersonal
  •  Führungstrupp
  •  Führungs- und Kommunikationstrupp
  •  Fernmeldetrupp

 
Zusätzliche Weitverkehrs-Trupps ermöglichen Richtfunk-Verbindungen über größere Entfernung. Die einzelnen Bestandteile der FGr FK können auch taktisch getrennt für verschiedene, insbesondere unterstützende Aufgaben eingesetzt werden. Die FGr FK übernimmt die Telekommunikationsaufgaben,
die zur Führung der THW-Einsatzkräfte und für die Verbindungen zum Bedarfsträger erforderlich sind. Sofern sie nicht mit dem Betrieb einer Führungsstelle betraut ist, kann die FGr FK fernmeldetechnisch andere Einheiten oder Hilfskräfte unterstützen.
Die THW-FüSt veranlasst nach Auftrag durch die Einsatzleitung die Versorgung der THW-Einheiten und bedient sich dabei insbesondere der Fachgruppe Logistik. Diese Aufgaben erfüllt sie in enger Zusammenarbeit mit der THW-Geschäftsstelle. 

Im Auslandseinsatz des THW übernimmt die FGr FK (oder Teile davon) Aufgaben zur Führungsunterstützung und insbesondere die Telekommunikation zwischen dem Einsatzort und Deutschland sowie innerhalb des Einsatzbereiches vor Ort gefordert. 

Leiter FGr. FK
Thomas Blanke