Helfervereinigung und Ortsverband als Team

Die THW-Helfervereinigung Melle e.V. ist ein eingetragener Verein, deren Gemeinnützigkeit zumeist durch ihre Unterstützung Katastrophenschutz und durch die Förderung der THW-Jugend durch die örtlichen Finanzämter anerkannt ist. Es gibt eine dreistufige Hierarchie (Ortsvereinigungen, Landeshelfervereinigungen und die THW-Bundesvereinigung e.V.). Zusammen vertreten diese Vereine die Interessen der Helfer/innen, unterstützen die THW Ortsverbände, sowie die THW-Jugend in Angelegenheiten der finanziellen und materiellen Unterstützung.

Die wichtigste Aufgabe ist die Lobbyarbeit für das THW. Dies bedeutet, dass zum Beispiel regelmäßig Veranstaltungen für Parlamentarier durchgeführt werden. Herausragendes Beispiel ist „THW trifft MdB“ für die Abgeordneten des Deutschen Bundestages. Zusätzlich werden Leistungen wie Versicherungen für die Mitglieder und materielle Ergänzungsausstattung zu den Leistungen der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk zur Verfügung gestellt.

Die THW-Helfervereinigungen sind für ihre ehrenamtliche Tätigkeit auf die Unterstützung aus Spenden und Mitgliederbeträgen angewiesen. Neben den benötigten finanziellen Mitteln zur Anschaffung von Ausstattungen werden durch die Helfervereinigung auch Sachspenden entgegengenommen, welche dem THW und somit dem Ortsverband zur Nutzung überlassen werden. So wurden in vielen Ortsverbände bereits Spendenprojekte für die Beschaffung von Einsatzmaterialien durchgeführt, die der Ortsverband in den Bergungs- und Fachgruppen vorrätig haben sollten, aber mit der Kennzeichnung "Fremdbeschaffung" versehen ist.

Der Vorstand des Helfervereins

Dieter Gontow, Swen Klodner, Ingmar Reisige, Nadja Dutschek (v.l.n.r.)

Vorstand

Ingmar Reisige (1.Vorsitzender)

Dieter Gontow (2.Vorsitzender)

Swen Klodner (Schatzmeister)

Nadja Dutschek (Schriftführer)

Anschaffung der Helfervereinigung

Lichtmastanhänger

Akkuschrauber

Honda Pumpen

Funkmelder

div. Technik für die Funkwerkstatt

div. Kleingerät / Kleinmaterial